KlavierFreund Start Preise Wissenswertes Kontakt

Wichtige Fakten, die Sie wissen sollten

Die hörbare Verstimmung:

Eine Verstimmung ist bedingt durch das Nachlassen der Spannung aller Saiten. Das Instrument wird tiefer. Dies geschieht im Laufe der Zeit auch ohne Klavierspiel, da Witterungseinflüsse neben der Benutzung eine Rolle spielen. Die hörbare Verstimmung resultiert aus einem ungleichmäßigen Nachlassen der verschiedenen Saiten.

Die nicht hörbare Verstimmung:

Verlieren die Saiten ihre Spannung jedoch relativ gleichmäßig, was nicht selten vorkommt, klingt das Klavier weiterhin recht stimmig. Dies stellt ein Problem dar, denn meist lässt man das Instrument deshalb nicht rechtzeitig stimmen, weil es ja noch "gut klingt", obwohl es an Gesamttonhöhe verliert. Dieses "harmonische Absinken" der Gesamttonhöhe ist es, welche die Qualität und den Wert des Instruments negativ beeinflusst und deshalb den Hauptgrund für eine regelmäßige Stimmpflege darstellt.

Das Ziel einer Stimmung:

Ziel einer Stimmung ist es immer, auf die normale Tonhöhe (Kammerton) zurück zu stimmen und dabei gleichzeitig Stabilität zu erreichen. Ein Klavier ist nämlich so konstruiert, dass es erst bei der richtigen Spannung - also bei Kammertonhöhe - optimal klingt.

Vorstimmungen:

Bei einem "Hochstimmen" von 3 Hertz und mehr kann aufgrund der Gesamtspannungsänderung von bis zu mehreren hundert Kilogramm nicht sofort feingestimmt werden. Durch die starke Spannungsänderung jeder weiteren Saite ist eine andauernde Belastung von Steg und Rahmen gegeben, so dass sich kurz zuvor gestimmte Saiten wieder verstimmen. Das Instrument muss also je nach Tonhöhenverlust mit einer oder sogar zwei Vorstimmungen "vorbereitet" werden. Erst bei einem finalen Einstimmen unter 3 Hertz verändern sich Steg und Rahmen kaum noch, so dass eine stabile Feinstimmung möglich ist.

Klavierpflege:

Lassen Sie nicht zu, dass Ihr Instrument zu viel Spannung verliert. Lassen Sie regelmäßig stimmen, um so Vorstimmungen zu vermeiden, die das empfindliche Material stark beanspruchen. Alte, nicht restaurierte Instrumente werden von Klavierstimmern in der Regel nicht mehr hochgestimmt, um zusätzliche Schäden zu vermeiden. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu mir auf.