Klavierstimmereibetrieb Lex        
KlavierFreund
 
Inhalt: Startseite Über mich Wichtiges Stimmpflege Preise Bestellung Kontakt

Regelmäßige Stimmpflege - Warum?

Verstimmung

"Die Saitenspannung lässt nach"

Eine Verstimmung ist bedingt durch das Nachlassen der Spannung aller Saiten. Das Instrument wird im Laufe der Zeit immer tiefer und dabei muss nicht unbedingt die Klangreinheit hörbar abnehmen (harmonisches Absinken). Dies geschieht auch ohne Klavierspiel, da Witterungseinflüsse neben der Benutzung eine Rolle spielen.

Stimmung

"Die Originaltonhöhe wieder herstellen"

Das Absinken der Gesamttonhöhe beeinflusst die Qualität und den Wert des Instruments negativ und ist deshalb für den Klavierstimmer der Hauptgrund für eine regelmäßige Stimmpflege. Das empfohlene Stimmintervall liegt bei einem Jahr. Ziel einer Stimmung ist es, auf die bei der Herstellung eingestellten Tonhöhe wieder hoch zu stimmen und dabei gleichzeitig eine gute Stimmhaltung zu erreichen.

Vorstimmung

"Ein notwendiges Übel"

Das Hochstimmen eines Instruments um mehr als 3 Hertz belastet Rahmen und Saiten aufgrund der Gesamtspannungsänderung von bis zu mehreren hundert Kilogramm. Durch die starke Spannungsänderung jeder einzelnen Saite ist eine andauernde Belastung von Steg und Rahmen gegeben, so dass sich kurz zuvor gestimmte Saiten wieder verstimmen.

Ein zu tief stehendes Instrument muss aber mit ein oder sogar zwei Vorstimmungen vorbereitet werden, so dass danach eine stabile Feinstimmung auf Normaltonhöhe möglich ist. Nur bei einer Stimmung mit weniger als 3 Hertz Abweichung kann erfahrungsgemäß eine Haltbarkeit erreicht werden.

Problematisch wird es bei zu selten gestimmten alten Instrumenten: Diese werden von Klavierstimmern in der Regel nicht mehr hochgestimmt, um zusätzliche Schäden zu vermeiden. Das Instrument hat ohne teure Restaurierung seinen guten Klang und Wert dauerhaft verloren.

Fazit

"Normaltonhöhe beibehalten - Vorstimmungen vermeiden"

Versuchen Sie, die Gesamttonhöhe dauerhaft auf dem normalen Level zu halten und dabei Vorstimmungen zu vermeiden. Lassen Sie daher regelmäßig - spätestens (!) alle drei Jahre - stimmen.